Noch Fragen?

WIR LIEFERN DIE ANTWORTEN!

Kann ich den elektrischen Rollstuhl über die Krankenkasse bezuschussen lassen?

Unser Volksrolli verfügt über eine Hilfsmittelnummer (18.50.07.0010) und kann daher von Ihrer Krankenkasse bezuschusst werden. Rufen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie in Ruhe zu diesem Thema. Gerne können Sie sich vorab auf unserer Webseite zum Thema Krankenkassenmanagement informieren.

Wie ist die maximale Geschwindigkeit?

Der Volksrolli kann bis zu 6 km/h im Vorwärtsgang fahren. Im Rückwärtsgang sind Sie mit 2 km/h unterwegs. Die fünf Geschwindigkeitsstufen können Sie einfach am Bedienmodul einstellen.

Wie wird mir im Falle eines Defektes geholfen?

Unser faltbarer Elektrorollstuhl – der Volksrolli ist aufgrund der hochwertigen Verarbeitung wartungsarm und wenig anfällig für Störungen oder Defekte. Dennoch kann nie vollends ausgeschlossen werden, dass Ersatzteile versehentlich beschädigt werden oder aus anderen Gründen ihre Funktionstüchtigkeit verlieren. Im Falle eines Defektes finden wir gemeinsam mit Ihnen telefonisch die Ursache des Defektes. Basierend auf dem Fund kommen unterschiedliche Möglichkeiten zur Behebung in Frage. Ersatzteile wie Bedienmodul, Akku oder Räder lassen sich kinderleicht austauschen. Bei Bedarf führt ein Servicetechniker die Reparatur bei Ihnen vor Ort durch. Alternativ wird Ihr Elektrorollstuhl von einem Spediteur abgeholt und in unserer hauseigenen Werkstatt repariert. Der Rollstuhl wird anschließend an Sie zurückgeschickt.

Wie viel Garantie bekomme ich auf meinen Volksrolli?

Die Garantiebedingungen sind Bestandteil der jeweils gültigen, länderspezifischen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Garantien spezieller Bauteile entnehmen Sie bitte folgender Liste:

Rahmengestell: 3 Jahre
Bedienmodul: 2 Jahre
Motor: 2 Jahre
Steuereinheit: 2 Jahre
Akku: 1 Jahr 

Haben Sie Ihren Rollstuhl über eine gesetzliche Krankenkasse geliehen? So sind alle Wartungen im Service-Paket enthalten! Ebenso alle unverschuldeten Reparaturen.

Über welchen Akku verfügt der Volksrollis?

Unser Volksrolli verfügt über herausnehmbare Lithium-Ionen-Akkus, die nach den aktuellen internationalen Standards (unter anderem ISO und IATA) entwickelt und zertifiziert wurden. Die jeweiligen Zertifikate finden Sie in unserem Downloadbereich.

Muss ich den Volksrolli montieren, wenn er angekommen ist?

Der Rollstuhl wird mit Ausnahme des Bedienmoduls vollständig aufgebaut und eingeklappt ausgeliefert. Die Montage ist kinderleicht. Schauen Sie in die Bedienungsanleitung Seite 15 und folgende.

Wie bekomme ich Ersatzteile bzw. Zubehör?

Für Ersatzteile und Zubehör kontaktieren Sie gerne unser Serviceteam über unsere Webseite oder telefonisch. Wir freuen uns auf Sie!

Muß ich meinen Volksrolli warten?

Grundsätzlich besteht keine Notwendigkeit. Dennoch empfiehlt sich ein umsichtiger und sachgemäßer Umgang mit Ihrem Volksrolli. Schauen Sie gerne auch in die Bedienungsanleitung.

Wen rufe ich an, wenn ich ein Problem habe?

Bei Fragen oder Problemen kontaktieren Sie uns gerne unter der kostenlosen Servicenummer 08006217772 und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wo liegt die maximale Steigung, die der Volksrolli bewältigen kann?

Ihr Volksrolli meistert Steigungen von 12 %.

Können die Volksrollis rückwärtsfahren?

Ja – Die Volksrollis können rückwärtsfahren. Für ein sichereres Rückwärtsfahren beträgt die Geschwindigkeit 2 km/h.

Wieviel wiegt der Volksrolli?

Ihr Volksrolli hat ein Gewicht von 28 Kilogramm.

Kann ich meinen Volksrolli in öffentliche Verkehrsmittel mitnehmen?

Auf jeden Fall! Unsere Volksrollis sind aufgrund ihrer Kompaktheit dafür ausgelegt, auch in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, Taxi, Flugzeug, Schiff) mitgeführt zu werden. Beachten Sie dennoch die jeweiligen Bestimmungen der Verkehrsgesellschaft.

Ist die Akkuleistung für den Luftverkehr geeignet?

Unsere Volksrollis sind für den Luftverkehr geeignet. Wir beraten Sie gerne.

Wie lange und oft soll ich den Akku laden?

Die Ladezeit beträgt je nach Modell zwischen drei und fünf Stunden. Eine vollständige Entladung ist nicht empfehlenswert. Bitte beachten Sie auch, dass die Häufigkeit der Ladung von Ihrem Nutzungsverhalten abhängig ist. Bei seltener Benutzung sollten die Akkus spätestens alle zwei Monate geladen werden.

Ist es einfach die Rollstühle in den Kofferraum eines Autos zu laden?

Aufgrund des geringen Gewichts ist das Verladen im Vergleich zu herkömmlichen Rollstühlen relativ einfach. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine passende Rampe sowie verschiedene Verladesysteme (z. B. Ladeboy) an. Rufen Sie uns einfach an.

Wo kann das Bedienmodul montiert werden?

Das Bedienmodul kann wahlweise auf der rechten und auf der linken Seite montiert werden. Zusätzlich können Sie das Modul mit Hilfe eines Adapters an der Rückenlehne montieren. Hierdurch kann der Rollstuhl durch eine Begleitperson gesteuert werden.

Kann die Batterie separat geladen werden?

Ja! Die Akkus lassen sich einfach entnehmen und separat aufladen.

Kann der elektrische Rollstuhl ausschließlich über den Joystick fortbewegt werden, oder lässt er sich auch schieben?

Der Elektrorollstuhl kann sowohl im Fahr- als auch Schiebebetrieb genutzt werden. An den Hinterrädern befindet sich jeweils ein roter Schalter, über welchen der gewünschte Modus eingestellt werden kann. Im Fahrbetrieb ist das elektromagnetische Bremssystem aktiviert und durch das Betätigen des Joysticks bewegt sich der Rollstuhl fort. Im Schiebebetrieb ist das elektromagnetische Bremssystem außer Kraft gesetzt und der elektrische Rollstuhl kann manuell von hinten über den Schiebebügel geschoben werden.

Kann ich den Volksrolli vorab in meiner Nähe besichtigen und Probe fahren?

Unser Vertriebsnetz ist deutschlandweit für Sie unterwegs. Bitte wenden Sie sich an unsere Serviceabteilung für eine kostenfreie und unverbindliche Probefahrt. Rufen Sie uns einfach an.

Film Abspielen

>